Reihe "Nachhaltige Architektur"

Teil 2 - Dänisches Design - Ökologie und Form

In Dänemark haben Architekten viel früher als andere begonnen, Nachhaltigkeit als Teil der Architektursprache zu begreifen, besonders in der Hauptstadt. Kopenhagen will 2025 die erste CO2 neutrale Großstadt werden. So stehen hier auffällig viele originelle, ästhetisch formvollendet und zugleich ökologisch durchdachte Gebäude, wie etwa das erste CO2 freie Gebäude Dänemarks, das Green Lighthouse von Christensen & Co, das abenteuerliche  „Mountain Gebäude“ der hippen, international erfolgreichen Architekten von BIG oder eine spektakuläre Schule von CF. Mollers mit einer tiefblauen, reinen Solarfassade. Der Film zeigt drei Architekten, die beispielhaft  das Ökologische mit dem Spielerischen verbinden, die klimafreundlich und unkonventionell zugleich bauen.

Campus_Aarhus_c._Julian-Weyer.jpeg
Detail_Fassade_ZeroEnergy.jpeg
Muellverbrennung_T_von-oben.jpeg
Fassade-Müllverbrennung_HN.jpeg
Fassade_D-Intern.Schule_.jpeg
Garage-Mountain-Innen.jpeg
GreenLightHouse_von-oben.jpeg
GreenLighthous_PhotoCredit_AdamMørk.jpeg
InternationalSchool_T.jpeg
The-Mountain-T_Vogelperspektive.jpeg
Totale_Mountain.jpeg
ZeroEnergyBuilding_T_von-oben.jpeg
ZeroEnergyB_Detail-Aussen.jpeg
ZeroEnergy_T_von-oben.jpeg

Ein Film von Ralf Breier und Claudia Kuhland,
Eine DreamTeam Medienproduktion im Auftrag des NDR / ARTE
Redaktion: Kathrin Bronnert und Caroline Mutz

Zurück